Damen/Mädchen: Rundbrief von Karin Mayr

18.10.2012 15:48 von Michael Wallner

An alle Vereine 

Bei Spielen mit nicht offiziell besetzten Schiedsrichtern:
Ich bitte Euch hiermit, dem geeigneten Sportkameraden zu sagen, dass er richtig pfeift, nach den Regeln vom BFV – vor allem auch neutral und fair. Wenn er nicht weiß, wie die Regeln sind, dann tauscht ihn bitte aus. Nachdem mir jetzt von verschiedenen Mannschaften (Frauen und Juniorinnen) zugetragen wurden, daß der "Heimschiri" nicht immer so pfeift und ich keine Lust habe, micht deswegen bei Euch an den Spielfeldrand zu stellen, schreibe ich das wieder rum. Augfrund der Schiedsrichterproblematik wird es nicht einfacher. Ihr wollt doch alle nach den gleichen Regeln spielen und alle wollen faire Spiele - versteh dann nicht, da sich nicht alle dran halten. Ich weiß, es ist nicht immer einfach, überhaupt jemand zu finden, der pfeift - versucht trotzdem so jemand zu finden.
Seid auch fair untereinander - Trainer und Spielerinnen. Es ist nur ein Spiel! Lasst Eure Aggessionen zuhause.
Vor allem die Trainer - ihr habt eine Vorbildfunktion! Dann zeigt es auch dementsprechend so.


Ich habe dann noch eine Bitte an Euch:
Das weitere Spiele/Ligen unbesetzt bleiben, wird die große Wahrscheinlichkeit werden - wir haben zuwenig Schiedsrichter - macht Werbung in Eurem Verein und schickt Mädels auf die Schiedsrichterlehrgänge.
Ich habe die Zusage vom Schiedsrichterausschuss, daß die Mädels am Anfang einfache Spiel bekommen und nicht "verheizt" werden.
Wenn sich genügend Mädchen/Frauen finden, wird sogar ein eigener Lehrgang gemacht - vielleicht tun sich dann die Mädels auch einfacher!!!


Gruß,
Karin Mayr
BFMA, Kreis München und Inn/Salzach
Tel.: 0171 / 9371046
Mail: karin.mayr@gmx.net

Zurück