ADIOS A-Klasse - wir sind dann mal weg

06.07.2021 15:33 von Harry Eichinger

Zusammenfassung der Aufstiegssaison 2019-2021

ADIOS A-Klasse – wir sind dann mal weg

Nachdem im Vorjahr nur der 8. Tabellenplatz für den Sport-Club von der Freisinger Straße rausprang, waren die Erwartungen an die neue Saison eher verhalten. Der erneute Anlauf mit dem neuen Trainerteam Szeidl/Wallner war nichts desto trotz vielversprechend, weil die beiden Vierkirchner Legenden vom ersten Tag an gut beim Team angekommen sind und ihr Stallgeruch spürbar in der Luft hing.

Nach einem holprigen Start stand am 2. Spieltag der letzte Tabellenplatz zu buche, was natürlich keine Euphoriewelle auslöste. Die Wende folgte am 3. Spieltag, ein glasklarer Sieg gegen den letztjährigen Vierten leitete den Umschwung ein und die schwarz-gelben überzeugten von Woche zu Woche mehr.

Aufgrund der beachtlichen Leistungssteigerung, lag dann nach der Hinrunde der 2. Tabellenplatz (direkter Aufstiegsplatz) unterm Christbaum.

Corona sorgte dafür, dass die Rückrunde fast ein Jahr auf sich warten ließ und durch die erhöhten Corona-Zahlen, nach 3 Spieltagen bereits wieder beendet war. Sehr zum Ärgernis der Spieler, da diese sehr gerne weiter auf Torejagd gegangen wären. Aus internen Kreisen war auch zu hören, dass ihnen auch die regelmäßigen Be-suche des Sportheims während der Pandemie sehr fehlten.

Durch die Pandemie konnte man zwar die Meisterschaft nicht mehr fix machen, aber dafür den 2. Platz sichern und somit den lang ersehnten Aufstieg in die Kreisklasse besiegeln. Nach 5 Jahren A-Klasse, in die wir wirklich nicht hingehören, sind wir wieder zurück in der Kreisklasse. O-Ton Coach Robert Szeidl: „Jetz sama wieda bei de Leid!“

Im Laufe der Saison wurde der Kader durch Rückkehrer stark erweitert, wodurch die Trainingsbeteiligung stets zwischen 20 und 30 Spielern lag. Durch die guten Leistungen und das sympathische Auftreten von Spielern und Trainern kamen immer mehr Zuschauer an die Freisinger Straße, was sich nächste Saison in der Kreisklasse hoffentlich so weiterentwickelt.

 

Robert Szeidl`s Fazit zur letzten Saison:

In den vergangen zwei Jahren haben wir viel Arbeit und Schweiß in das Projekt Kreisklasse gesteckt. Das gesamte Team hat super mitgezogen und alle Änderungen hervorragend umgesetzt. Der Aufstieg ist der verdiente Lohn für ein tolles Team von Nr. 1 bis Nr. 40!!

 

Markus Rost Statement Abteilungsleiter Fußball zum Aufstieg:

Endlich der verdiente Aufstieg in die Kreisklasse, nach einer gefühlten Ewigkeit in der A-Klasse. Angefangen hat dieser Erfolg mit der Übernahme des Traineramtes durch Robert Szeidl und Stefan Wallner. Beide haben es verstanden in kurzer Zeit aus der Mannschaft ein Team zu formen und jedem einzelnen Spieler das nötige Selbstvertrauen zu geben. Leider wurde die Saison Corona-bedingt mehrmals unter- und letztendlich abgebrochen. Aber aufgrund der starken Spiele konnten wir uns den 2. Tabellenplatz sichern.

DANKE an die Mannschaft für den leidenschaftlichen Einsatz; DANKE Robert und Stefan für Euer unermüdliches Engagement; DANKE an alle anderen in und um die Mannschaft. DANKE an die Fans für eure Unterstützung!

 

Harry Eichinger Koordinator meint:

Das Engagement von Robert und Stefan ist einmalig und ein Glücksfall für die Fußballer und den gesamten SC Vierkirchen. In einer Zeit mit Corona ist es nicht selbstverständlich solche loyalen und kompetenten Trainer zu haben, auch wenn sie mit Stallgeruch ausgestattet sind. "Vergellts Gott" an die Trainer, Spieler und Funktionäre - so kann es weiter gehen! Immer vorwärts SCV!

Zurück