Herren 1 - Spielbericht SCV - Petershausen 1:0

09.09.2012 17:42

SC Vierkirchen gewinnt Derby und ist in der Kreisliga angekommen!

Nach dem, bis auf das Ergebnis, überzeugenden Auftritt in Schleißheim, erkämpfte sich der Kreisligarückkehrer heute die ersten Punkte.

 

In der ersten HZ neutralisierten sich beide Teams v.a. im Mittelfeld. Vierkirchen kam zwar immer mal wieder durch präzise Diagonalbälle an den 16er der Gäste, doch ein richtig gefährlicher Torabschluß kam dabei nicht zustande. Die Gäste schickten das ein oder andere mal ihren pfeilschnellen Stürmer Christophersen steil, doch auch ihm fehlte die letzte Konsequenz um zu einer gefährlichen Chance zu kommen.

So verzeichnete Petershausen mit einem Kopfball von Colombo, der nach einer Ecke aber 2 bis 3 Meter am Tor vorbei ging, letztlich eine Chance und beim SCV tropfte ein langer Freistoß von Beck auf die Torlatte.

 

In HZ Zwei entwickelte sich allerdings das Derby, was man sich gewünscht hatte: Kampf, Chancen, Diskussionen…und ein Tor!

 

Das spielerische Übergewicht der Gäste machte der SCV durch seine kämpferische Leidenschaft mehr als wieder wett. Der größte Aufreger im Spiel war Mitte der zweiten HZ, als Sattler einen langen Ball im Laufduell gegen Siekiera durch soliden Körpereinsatz gewann und am 5er querlegt, so dass Bieling nur noch einschieben. Doch zum Entsetzen der Heimmannschaft pfiff der Schiedsrichter auf Foul von Sattler.

 

Sowieso nahmen die Nickligkeiten und Fouls immer mehr zu. Eines dieser Fouls führte schließlich zum entscheidenden Elfmeter. Sattler dribbelt sich zentral in den 16er, Otte steht im passiven Abseits und überlässt den Ball Sattler, so dass dieser alleine vor dem Gästekeeper auftaucht, den Ball vorbei spitzelt und letztlich nur noch durch ein klares Foul zu stoppen ist. Den Elfmeter verwandelt der gefoulte souverän ins linke Eck.

 

Petershausen erhöhte im Anschluss den Druck und kam noch zu einer klaren Torchance als aber alleine vor dem Tor aus 16 Metern über das Tor geschossen wurde.

 

Viekirchen bringt die Führung über die Zeit und wurde für die kämpferische Leistung entsprechend belohnt!

Zurück