2. Damenmannschaft wird Meister

25.05.2019 01:07 von Michael Wallner

Zwei Heimsiege zum Abschluss

 

 

Die erste und die zweite Damenmannschaft des SC Vierkirchen feierten am Wochenende einen gelungenen Saisonabschluss: Beide Mannschaften konnten ihre Heimspiele klar und deutlich für sich entscheiden. Während die erste Mannschaft am Samstag den ST Scheyern mit 3:0 (1:0) nach Hause schickte, sicherte sich die Zweite ungeschlagen den Meistertitel in der A-Klasse durch ein 4:0 (4:0) gegen den TSV Markt Indersdorf.

 

 

Die erste Mannschaft um Trainer Schorsch Stobrawe wollte nach fünf Niederlagen in Folge noch einmal ein positives Erfolgserlebnis. Gegen Scheyern, das teilweise lustlos wirkte, war der Sieg auch nie gefährdet. Von der ersten Minute an bestimmten die Vierkirchnerinnen das Spielgeschehen und erspielten sich Chance um Chance. Lediglich ein Tor blieb lange aus. Mariola Dietrich konnte schließlich nach einer Ecke zum hochverdienten 1:0 abstauben (25). Auch danach waren die Gastgeber die klar bessere Mannschaft. Scheyern hatte Glück, dass es nur mit diesem einen Tor Vorsprung in die Pause ging. Zweite Hälfte, gleiches Bild: Vierkirchen kontrollierte die Partie und sorgte früh für die Entscheidung. Martina Perchtold wurde schön freigespielt und erhöhte zum 2:0 (68.). Die Schlussphase war vor allem durch das harte Einsteigen von Scheyern geprägt. Nach einem Foul an Verena Just verwandelte Tabitha Kriegler den fälligen Strafstoß zum 3:0-Endstand (83.). Die Vierkirchnerinnen belegen nun nach einer guten Hin- und eher mäßigen Rückrunde den fünften Tabellenplatz der Bezirksliga 2.

Grund zum Feiern hatte vor allem die zweite Mannschaft. Trainer Klaus Vötter gelang direkt in seiner ersten Saison der Aufstieg in die Kreisklasse. Das Team belegt nach Ablauf der Saison ungeschlagen den ersten Tabellenplatz der A-Klasse. Auch in der letzten Partie zuhause gegen den TSV Markt Indersdorf siegten die Damen verdient: Von Beginn waren die Gastgeber spielbestimmend, Antonia Frank traf nach 15 Minuten zum 1:0. Vierkirchen spielte weiter nach vorne und konnte sich mit dem 2:0 durch Ramona Schilcher belohnen (24). Und noch vor der Pause legten die SCV-Damen nach: Chiara-Maria Fusco erhöhte per Doppelpack kurz vor der Pause auf 4:0 (40., 44.). Die zweite Halbzeit verlief dagegen ruhiger. Nichtsdestotrotz kombinierte sich Vierkirchen schön nach vorne und erspielte sich sehr gute Chancen. Lediglich ein Tor blieb aus.

Zurück